Tag 8 und 9 auf Gran Canaria – 3 Tage vor dem Start

Position: Marina Muelle de Deportivo, Las Palmas

Die letzten beiden Tage haben Michael und Andreas in Einkaufszentren verbracht. Die Stefans sind durch, um und auf das Boot geklettert, um auch noch die letzte mögliche Schwachstelle zu finden.

Stefan am Mast

Boot von oben

Das Boot ist jetzt fit für den Atlantik und vom Proviant her wahrscheinlich für eine ganze Weltumsegelung.

Einkauf

 

Einkauf

Einkauf Nachschlag

Im Hafen steigt so langsam die Spannung.

Schiffe

Schiffe

Die Mannschaften der Schiffe hirschen von früh bis spät auf den Decks und den Takelagen herum, hämmern, schrauben, sägen, schlichten Myriaden von Corte Ingles Einkaufskartons ein, fahren unvermittelt bei Dunkelheit aus dem Hafen und starren erwartungsvoll hinaus auf das offen Meer.

Gestern Abend hatten wir noch Besuch vom frischgebackenen Vater Rolf, der mit seiner Frau Anna hier auf Gran Canaria lebt und in seinem Radiosender Sun Radio über unsere Reise berichten wird.

Weitere Vorkommnisse der letzten Tage:

  • Schmutzwäsche wurde gewaschen und nicht gebügelt.
  • Unser Mietauto wurde im Halteverbot am Hafen abgeschleppt und musste mühsam wieder abgeholt werden.
  • Wir haben die ARC Sicherheitsvoführungen besucht und mitgemacht. Daher wissen wir jetzt, mit wieviel Wind man bei einer Helikopterrettung rechnen muss, wie man mit einer Rettungsweste ins Wasser springen sollte, ohne sich den Hals dabei zu brechen, wie man eine Rettungsinsel richtig aufstellt und wie man in diese hereinkommt, und wir wissen wie eng, feucht und heiss es da drinnen ist. Lasst uns hoffen dass wir diese nicht brauchen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.